Ammenegger Stuba

 
 
Bewertungen: 8
  • Alle 6 Fotos ansehen
http://essen.vol.at/files/images/212781.jpg;http://essen.vol.at/files/images/2479337.jpg;http://essen.vol.at/files/images/2479338.jpg;http://essen.vol.at/files/images/2479339.jpg;http://essen.vol.at/files/images/2479340.jpg;http://essen.vol.at/files/images/2479341.jpg;




 

Wir laden Sie herzlich ein, in unseren gemütlichen Gaststuben oder auf unserer großzügigen Sonnenterrasse
zu verweilen.

Wir bieten Ihnen ganztägig warme Gerichte aus unserer frischen Küche.

Hier kocht der Chef persönlich!

Am Samstag und Sonntag decken wir auf Wunsch einen reichhaltigen Frühstückstisch für Sie.

Wir bitten um Reservierung!

Donnerstag -Montag, ab 11:00 Uhr
Dienstag & Mittwoch Ruhetag
(+43) 05572/ 398203


 Gastgarten/Terrasse
Das waren Ihre Erfahrungen:



7 Kommentare
Sortierung nach: Positive Negative Datum

Waren das erste mal da, weil wir den Zeitungsberic..

 
19.08.2017

Waren das erste mal da, weil wir den Zeitungsbericht gelesen haben, haben wir gedacht ist sicher Sensationell!!!!!
Ja da haben wir uns so getäuscht,Speisekarte im Internet stimmt mit der im Restaurant überhaupt nicht.Ich habe ein Entrecote Blutig bestellt und
was bekam ich ein durchgebratenes, hab dann freundlich gesagt ich kann das so nicht Essen,okay die Service Dame hat es dann in die Küche gebracht nur das Fleisch der Rest blieb auf dem Teller was schon mal ein no go ist. 5 minuten später kam ein neues stück Fleisch einfach auf den Teller geknallt hab es dann
angeschnitten und es war kalt supi hab ich gedacht, dann hab ich nochmal abgeschnitten und es war eis kalt,sorry da hab ich halt wieder reklamiert,weil ich denke für 20.- darf ich als Kunde was rechtes erwarten. Dann kam der Chef an das Büffet und hat gemeint auf solche Gäste könne er verzichten und er wisse genau das ein blutiges Fleisch eine Kerntemperatur von 45 grad haben muss, ja ist aber falsch muss 50 -56 grad haben.Was solls. Ich kann das Restaurant nicht weiter empfehlen trotz proziger Werbung in der Schweizer Zeitung.


War dieser Kommentar hilfreich?
+0
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Einfach nur Klasse...probier es selber mal aus......

 
15.11.2016

Einfach nur Klasse...probier es selber mal aus....


War dieser Kommentar hilfreich?
+2
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Wir sind auf einen Ausflug gewesen, als uns der Hu..

 
15.11.2016

Wir sind auf einen Ausflug gewesen, als uns der Hunger Überkahm....
Wir machten halt in derAmmenegger Stuba oberhalb Dornbirn..
Super essen und Top Service....
Nur zu empfehlen....bis zum nächsten mal...


War dieser Kommentar hilfreich?
+6
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Im Dezember 2015 hat Patrick Hopf die Ammenegger S..

 
15.11.2016

Im Dezember 2015 hat Patrick Hopf die Ammenegger Stuba übernommen. Auf 886 Meter über dem Rheintal, unterhalb des Bödele und mit herrlichem Blick auf Säntis & Co. Früher war es das Gasthaus Sonnblick der Familie Achberger. Im April erfolgte die Wiedereröffnung nach Umbau. Die gute alte Stube blieb aber verschont und versprüht nach wie vor ihren Charme. Im einen Bereich grün lackiertes Holztäfer mit Blumen-Ornamentik, links davon weißer Rauhputz, rechts davon "nur" Holz. In Kombination mit der niedrigen Raumhöhe und der Kassettendecke entsteht eine wohlige Atmosphäre.

Es ist Sonntag Mittag, die Umgebung ist dezent angezuckert. Die 60 Plätze sind fast komplett besetzt. Immer wieder strömen Skifahrer/innen und Wandersleute herein. Ich nehme vor der Schank Platz. Die Karte bietet allerlei Schmankerln: Wild, Fisch, Geflügel, Kässpätzle in der Mini-Gepse usw. Hühnerbouillon ist aus. Ergo bestelle ich zum Beginn die Tagessuppe: Kürbiscreme um 5,50. Sehr schön dekoriert mit Blaukrautstreifen und Sahnehäubchen, sehr kraftig, pfefferig im Abgang, wohltemperiert und eine ordentliche Portion.

Als Hauptspeise gibt es ausgelöstes Backhendel mit Kartoffel-Nüsslesalat um 12,90. Bis auf einen Knochen stimmt das "ausgelöst". Das Huhn ist gut paniert und hätte etwas mehr Würze vertragen. Dafür ist der Kartoffel-Vogerl-Salat sehr gut abgemacht mit einer angenehmen Säure. Wieder ist die Portion sehr reichlich. Zum Abschluss hätte ich gerne Kaiserschmarren mit Apfelmus. Aufgrund der Menge der ersten beiden Gänge ist das nicht zu verkraften. Apfel-Panna Cotta ist auch aus. Also wird es Apfelstrudel um 3,50. Der Staubzucker in Kombination mit den leicht säuerlichen Äpfeln bildet einen schönen Abschluss.

Die beiden Damen im Service sind - eingedenk des Andrangs und des Umstandes, dass sie auch die Schank erledigen müssen - sehr auf Zack. Bei jedem Gang wird nachgefragt, ob es gut war. War es! Fazit: Schöne Lage, urige Atmosphäre, professionelle Küche, faire Preise (30 Euro für drei Gänge inkl. Trinkgeld), große Portionen, routiniertes Service. Da gibt es nichts zu meckern!


War dieser Kommentar hilfreich?
+0
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Super gutes essen, sehr überrascht gewesen....... ..

 
31.08.2016

Super gutes essen, sehr überrascht gewesen....... weiter so leute....!


War dieser Kommentar hilfreich?
+6
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Verdammt gutes essen, sehr überrascht gewesen.......

 
14.10.2015

Verdammt gutes essen, sehr überrascht gewesen..... Weiter so Leute!


War dieser Kommentar hilfreich?
+2
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Ein echter Geheimtip für jeden Ausflügler der Rich..

 
14.10.2015

Ein echter Geheimtip für jeden Ausflügler der Richtung Bödele unterwegs ist...... Echt super!!!


War dieser Kommentar hilfreich?
+3
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet
An Freunde senden X
abbrechen