Braugaststätte Rössle Park

 
Heute geöffnet bis 01:00 Uhr
 
Bewertungen: 9
  • Alle 20 Fotos ansehen
http://essen.vol.at/files/images/1736.JPG;http://essen.vol.at/files/images/2049.PNG;http://essen.vol.at/files/images/2788.PNG;http://essen.vol.at/files/images/2789.JPG;http://essen.vol.at/files/images/2790.JPG;http://essen.vol.at/files/images/2851.JPG;http://essen.vol.at/files/images/2852.JPG;http://essen.vol.at/files/images/2853.JPG;http://essen.vol.at/files/images/1259474.jpg;http://essen.vol.at/files/images/1259477.jpg;http://essen.vol.at/files/images/1259480.png;http://essen.vol.at/files/images/1259483.jpg;http://essen.vol.at/files/images/1259486.jpg;http://essen.vol.at/files/images/2382335.jpg;http://essen.vol.at/files/images/2382336.jpg;http://essen.vol.at/files/images/2382337.jpg;http://essen.vol.at/files/images/2382338.png;http://essen.vol.at/files/images/2382339.jpg;http://essen.vol.at/files/images/2382340.jpg;http://essen.vol.at/files/images/2382341.jpg;




 

Architektur vereint sich mit Brauhauskultur und Historie am Fuße der Schattenburg.

Zugegeben. Es gibt schönere und wohlriechendere Orte als ein Herren-WC. Dennoch erwartet die (männlichen) Gäste im Feldkircher Rösslepark gerade dort eine Sehenswürdigkeit. Denn wo jetzt die Männer ihre kleinen Geschäfte verrichtet, befand sich einst der Torbogen, an dem die alte Straße hinauf zur Schattenburg führte. Und hinter der durchsichtigen Pissoir-Wand sind Teile davon sichtbar, die den ehemaligen „Altdeutschen Stuben“ als Parkflächen dienten.

Täglich frisch auf den Tisch

1994 brannte die „Altdeutsche“ fast bis zu den Grundmauern nieder. Knapp zwei Jahre später entschloss sich die Brauerei Frastanz, an diesem historischen Platz ein neues Lokal aufzubauen. In diese Pläne bereits involviert war Markus Nagele, der nunmehr den Rösslepark seit 13 Jahren führt. „Die Idee war, in eine moderne Architektur die typische Brauhauskultur einzubetten“, erklärt der 42-Jährige den Inhalt des Konzepts. Am Anfang heftig umstritten, wurde die heimelige Atmosphäre und die großzügige Gestaltung immer mehr geschätzt. Heute zählt das Lokal am Fuße der Schattenburg zu den größten Gastronomiebetrieben in Feldkirch. „Unser Plus ist, dass wir ganztägig warme Küche anbieten und keinen Ruhetag haben“, weiß der Betreiber, was bei den Gästen besonders gut ankommt. Zwischen 10 Uhr vomittags und 1 Uhr nachts (am Freitag und Samstag sogar bis 2 Uhr) hat das Lokal durchgehend geöffnet. Dabei passt sich der Rösslepark durchaus dem Feldkircher Veranstaltungskalender an. „Wenn etwa im gegenüberliegenden Montforthaus ein größeres Event stattfindet, stellen wir uns darauf ein“, setzt der aus dem Bregenzerwald stammende Nagele auf Flexibilität. Zudem wird bei der Auswahl der Zutaten ein großer Fokus auf Regionalität gelegt. „Täglich frisch auf den Tisch“ heißt für das Küchenteam das Motto. Die Menüauswahl reicht dabei von gut bürgerlich bis zum feinen Rinderfilet-Steak. „Wir verwenden Produkte, bei denen wir wissen, wie sie hergestellt bzw. gezüchtet werden. Der Weg ist bis zum Teller nachvollziehbar“, bekräftigt der Chef. Der Betrieb wurde auch von der AMA und der Genuss Region Österreich ausgezeichnet und zertifiziert.

Starke Eigenmarken

Die Braugaststätte verhalf auch dem trüben Bier zu einer Renaissance. „Wir waren 1999 einer der ersten, die den Ursprungsbräu wieder salonfähig machten.“ Heute ist das Kellerbier die Hauptmarke im Rösslepark. Hergestellt wird es, wie auch die eigenen Hausmarken, in der Brauerei Frastanz. Ein Highlight im Sommer ist der schattige Gastgarten unter Kastanienbäumen. Hier trifft man sich in Feldkirch. Wie schon vor vielen Jahrzehnten, als einst das „Weiße Rössle“ an der jetzigen Stätte stand.
VN/Dietmar Hofer


 Gastgarten/Terrasse
Das waren Ihre Erfahrungen:



8 Kommentare
Sortierung nach: Positive Negative Datum

Gemütliche Atmosphäre und Braugasthausambiente fre..

 
29.10.2014

Gemütliche Atmosphäre und Braugasthausambiente
freundliches und geschultes Personal,


War dieser Kommentar hilfreich?
+0
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

nussi Ich habe hier schon besser gegessen! Schade!..

 
03.06.2014

nussi
Ich habe hier schon besser gegessen! Schade!!


War dieser Kommentar hilfreich?
+0
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Ein Besuch dieses Lokals lohnt sich immer..

 
30.10.2013

Ein Besuch dieses Lokals lohnt sich immer


War dieser Kommentar hilfreich?
+0
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Immer wieder Gut und Lecker.. sehr zu empfehlen Rö..

 
29.05.2013

Immer wieder Gut und Lecker.. sehr zu empfehlen Rösslepark Grillteller, Spareribs in Chili/Honigmarinade..

Markus und sein Team machen Ihre Sache sehr gut.. Gehe seit Jahre gern in Rösslepark zum Essen oder auch nur auf ein kühles Frastanzer Bier.

Konzerte, Championsleague, Fussball EM oder WM gibts auch.

besonders beim Faschingsumzug in Feldkirch ein erlebnis.. denn im Rösslepark treffen sich viele Guggenmusiken und machen eine WarmUp Party. Spass garantiert.

Preis/Leistungsverhältnis Top


War dieser Kommentar hilfreich?
+0
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Großartig

 
02.03.2012

Der Rössle Park bietet tolle Mittagsmenüs, eine nette Atmosphäre, einen Chef, der Unmögliches möglich macht. Großartig. Auch eure Veranstaltungen sind immer wieder ein Besuch wert.
Einen kleinen Abzug gibt es für den Zigarettenqualm, der einen Aufenthalt doch seeehr erschwert, wenn der Nichtraucher-Raum besetzt ist.


War dieser Kommentar hilfreich?
+2
-1
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Super Lokal

 
23.06.2011

Rösslepark ist as beste Lokal in Felkirch


War dieser Kommentar hilfreich?
+1
-1
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Essen und Trinken

 
05.02.2009

sind ausgezeichnet. Das Personal ist freundlich und verliert auch bei vollem Lokal kaum den Überblick. Ganz besonders gut ist das Kellerbier. Sehr zu empfehlen. Auch ein großer Nichtraucherraum ist vorhanden. Man ruhig einmal mit mehr Personen erscheinen, Platz wird immer gefunden. Im sommer lockt natürlich der Gastgarten.


War dieser Kommentar hilfreich?
+0
-1
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

kartoffel al dente

 
21.07.2008

nach dem wir einige zeit auf das essen gewartet hatten kam es dann, serviert von einer bedienung wo man fast angst bekommt vor lauter guter laune. der salat von meiner begleitung war läääätschat und warm und bei mir waren die kartoffel nicht durch. jedenfalls machten wir die bedienung drauf aufmerksam aber die meinte nur die gehören so ob wir nicht wüßten was al dente ist. jetzt wissen wirs danke und ciao für immer.


War dieser Kommentar hilfreich?
+5
-3
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet
An Freunde senden X
abbrechen