Café Zanona

 
Heute geöffnet bis 00:00 Uhr
 
Bewertungen: 18
  • Alle 1 Fotos ansehen
http://essen.vol.at/files/images/2087.png;







 

Wiener Kultur in Feldkirch

Das Zanona in der Montfortstadt verkörpert einen Hauch Wiener Kaffeehaus-Flair.

Das Wiener Kaffeehaus stellt eine Institution besonderer Art dar, die mit keiner ähnlichen der Welt zu vergleichen ist. Sagte Stefan Zweig. Schade nur, dass der Autor, von dem unter anderem „Die Schachnovelle“ stammt, den Grenzbahnhof Feldkirch zu einer Zeit passierte, als es das Café Zanona in der Montfortgasse noch nicht gab. Doch seit spätestens 1979 weht der Duft des „Wiener Kaffees“ über die Montfortstadt. Damals überahmen Helena und Heinz Zanona das Café und machten daraus einen Treffpunkt, der zum Verweilen, zum Zeitunglesen und zum Genießen hochwertiger Torten- und Pralinenspezialitäten einlädt.

Der Konditormeister und seine Frau setzen bewusst auf diese einzigartige Gemütlichkeit und die besondere Atmosphäre, die durch die Innenraumgestaltung unterstrichen wird. „Es trägt die Handschrift von Architekt Walter Holzmüller“, erklärt die 65-jährige Senior-Chefin, die mit ihrem Mann vor 32 Jahren das ehemalige Café Dünser übernahm.

Drei Lehrlinge in Ausbildung

Das Café Zanona, das seit einem Jahr in den Händen der zweiten Generation liegt und von Tochter Martina Häusle geführt wird, zeichnet sich nicht nur als Konditorei aus, sondern auch als Speiselokal. Mittags stehen jeweils drei Drei-Gänge-Menüs zur Auswahl, wovon eines vegetarisch ist. Auch abends kann hervorragend gespeist werden, wobei neben Schwerpunkten wie beispielsweise Wild oder Spargel auch Fisch ein großes Thema ist.

Wie ihrem Vater ist auch Martina Häusle die Ausbildung junger Menschen ein großes Anliegen. Derzeit sind drei Lehrlinge im Café beschäftigt. Zwei von ihnen lernen das Handwerk des Konditors, eine, nämlich Tochter Theresa, hat sich für die Lehre im Service entschieden. Das Zanona bietet sich als idealer Ausbildungsort an, nicht nur weil täglich mehr als 15 verschiedene Torten gebacken werden, sondern weil alles selbst gemacht wird. „Wir verwenden echte Butter und richtige Sahne, keine Fertigprodukte“, so die 41-Jährige, die außerdem ihren gesamten Erfahrungsschatz zur Verfügung stellt. Und den hat die gelernte Konditorin u. a. im Hotel Imperial in Wien oder im Goldenen Hirschen in der Salzburger Getreidegasse erworben.

Fakten zur Firma

» Standort: Feldkirch
» 12 Mitarbeiter
» 600 Euro pro Monat für Zeitungen
» 80 Prozent Stammkunden
» 3 Lehrlinge in Ausbildung

(Vorarlberger Nachrichten/Marion Hofer)


 Mittagsmenü
 Familienfreundlich
Das waren Ihre Erfahrungen:



14 Kommentare
Sortierung nach: Positive Negative Datum

Das Cafe Zanona ist für mich mein Wohnzimmer in de..

 
21.10.2014

Das Cafe Zanona ist für mich mein Wohnzimmer in der Stadt. Hier treffe ich mich mit Verwandten und Freunden zum Tratschen. Dabei genießen wir zum besten Kaffee in der Stadt köstliche Torten und Süßes. Manchmal finden wir uns auch zum Mittagessen ein. Denn auf der kleinen Speisekarte ist immer etwas Feines zu finden.


War dieser Kommentar hilfreich?
+1
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Besonder hevorzuhebn ist der ausgezeichnete Kuchen..

 
18.09.2014

Besonder hevorzuhebn ist der ausgezeichnete Kuchen.


War dieser Kommentar hilfreich?
+0
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Bester Kuchen in der Umgebung. Alt Wiener Flair...

 
17.09.2014

Bester Kuchen in der Umgebung. Alt Wiener Flair.


War dieser Kommentar hilfreich?
+0
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

ja, die haben's nicht nötig - kullanz und kundenzu..

 
12.01.2013

ja, die haben's nicht nötig - kullanz und kundenzufriedenheit ist hier scheiß egal!!!

hatten einen gutschein vom zanona von EUR 60,-. dieser ist am 31.12.2011 ausgestellt worden und für ein jahr gültig. am 09.01.13 wollten mein partner und ich diesen gutschein einlösen, doch leider war dies lt. chefin nicht mehr möglich, weil der gutschein 9 tage abgelaufen ist. tja.... pech gehabt.

wohlgemerkt hatten wird dieses problem in diesem laden schon mal. das ist der dank dafür, dass wir früher regelmäßig gast waren und auch der grund warum wir von freunden öfters gutscheine erhalten haben. wir denken, dass wir nie wieder einen gutschein von diesen laden bekommen, da wir davor sorge getragen haben, dass auch unsere freunde wissen, dass dieser laden alles andere als kundenfreundlich ist.

dieses cafe legt keinen wert auf zufriedene gäste, sind sehr kleinlich und die chefin hat uns eindeutig spüren lassen, dass dieser neune tage abgelaufene gutschein mehr wert ist als ein zufriedener und wiederkehrender gast.

damit ich den beitrag veröffentlichen kann, muss ich sterne vergegen. da es nicht möglich ist keinen stern zu vergeben, werde ich einen stern vergeben, obwohl für mich dieses cafe absolut keinen stern verdient hat.


War dieser Kommentar hilfreich?
+2
-2
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Ich würde nicht empfehlen mit Ihren Kindern in die..

 
19.11.2012

Ich würde nicht empfehlen mit Ihren Kindern in dieses Café zu gehen.
Aus eigener Erfahrung bekommen WIR als Kunden einen "Putzlumpen" von der Frau Zanona höchst persönlich in die Hand gedrückt und wir können dann (z.b) die Spiegel (was für Kinder sehr interessant ist) putzen.


War dieser Kommentar hilfreich?
+2
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Zum Wohlfühlen und gut Essen!..

 
11.10.2012

Zum Wohlfühlen und gut Essen!


War dieser Kommentar hilfreich?
+0
-1
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Das Café Zanona ist seit ca. 20 Jahren meine 2. He..

 
12.01.2012

Das Café Zanona ist seit ca. 20 Jahren meine 2. Heimat. Torten, Pralinen, Nußzopf und Zaunerkipfel sind einsame Spitze, die Mittagsmenüs mit Salat und Dessert von hoher Qualität zu einem stimmigen Preis und die Abendessen sehr aufmerksam und der Jahreszeit entsprechend zubereitet. Ich kann das "Zanona" nur empfehlen.


War dieser Kommentar hilfreich?
+0
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Die Freundlichkeit lässt sehr zu wünschen übrig, w..

 
11.01.2012

Die Freundlichkeit lässt sehr zu wünschen übrig, wenn man nicht zu einer gewissen Schicht gehört.
Auch die Wartezeiten könnten besser sein.
Bin das letzte mal mit einem Kunden 15 Minuten am Tisch gesessen bevor überhaupt mal ne Bedienung reagiert hat.

Es gibt auch Kunden die nicht reich aussehen und trotzdem freundlich und höflich bedient werden möchten.


War dieser Kommentar hilfreich?
+7
-2
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

ich finde es schade das so viel geraucht wurde..

 
11.01.2012

ich finde es schade das so viel geraucht wurde


War dieser Kommentar hilfreich?
+3
-1
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Klasse Abendmenüs, herzhaft kreiert, von der Chefi..

 
11.01.2012

Klasse Abendmenüs, herzhaft kreiert, von der Chefin persönlich. Da können sich manche "Möchtegern-Gourmetrestaurants" aus Feldkirch ein Beispiel nehmen. Das Zanona kann ich nur empfehlen. Feine Weine, und die süssen Sachen sind ohnehin top.

Gruss
Ein Gast, der gerne wieder kommmt!


War dieser Kommentar hilfreich?
+4
-1
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Sehr schönes Café!..

 
11.01.2012

Sehr schönes Café!


War dieser Kommentar hilfreich?
+2
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Wie ein zweites Wohnzimmer, suuuuuuper !!!!!..

 
11.01.2012

Wie ein zweites Wohnzimmer, suuuuuuper !!!!!


War dieser Kommentar hilfreich?
+1
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Annaliesa Rauch, Feldkirch

 
05.05.2011

Köstlich, tolles Ambiente, freundlich. Verdient "Best of 2011!


War dieser Kommentar hilfreich?
+1
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet

Echte Entdeckung

 
16.03.2010

Das „Zanona“ serviert auch als stilechtes Kaffeehaus hervorragende Mittagsmenus. Feldkirch. Das klassische Frühstück besteht hier aus Zeitung, Kaffee, rescher Semmel, Butter und Marillenmarmelade – ein Gedicht. Dass man im „Zanona“ in der Feldkircher Innenstadt auch MittagsmenÜs serviert, ist dem Unterländer weniger bekannt. Aber was weiß schon ein Unterländer? Der also geht arglos hin und findet . . . alle Tische reserviert. Macht nix, sagt die Bedienung und zaubert noch rasch ein Plätzchen. Nimmt im Flug die Bestellung auf, und ehe der Gast sich noch eine Zeitung gewählt hat, wartet schon ein knackfrischer Salat als Vorspeise. Flink und schmackhaft Das „Zanona“ ist wochentags immer gut besucht. Und dennoch geht alles wie am Schnürchen. Die Bedienungen sind unglaublich flink und stets freundlich. Und das Essen? Es gab Kalbshackbraten mit Kartoffelpüree und danach Kuchen. Alles vom Feinsten. Eine Speisekarte sucht man vergebens. Der Koch bereitet aber stets drei MenÜs, d...


War dieser Kommentar hilfreich?
+2
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet
An Freunde senden X
abbrechen
Bitte Javascript aktivieren!