Gasthaus Johanniter Stube

 
Heute geöffnet bis 24:00 Uhr
 
Bewertungen: 3
  • Alle 1 Fotos ansehen
http://essen.vol.at/files/images/1911.jpg;




 

Unser Familien - freundliches Gasthaus befindet sich im ältesten Haus von Klösterle.
Weiters bieten wir erlesene Weine aus der Umgebung von Pulkau (Weinviertel) und zu späterer Stunde noch eine zünftige Marend an.
Auf Euer kommen freuen sich Bertl & Ingrid!


 Gastgarten/Terrasse
Das waren Ihre Erfahrungen:



1 Kommentare
Sortierung nach: Positive Negative Datum

Leckere Schmarren

 
30.11.-1

Die Johanniterstube in Klösterle ist bekannt für ihre Süßspeisen. Urig-gemütlich und gleichzeitig modern, so präsentiert sich die Johanniterstube in Klösterle im Jahr 2011. Die Geschichte des Hauses geht bis ins Jahr 1218 zurück. Damals stiftete Graf Hugo I von Montfort dem Johanniterorden ein Kloster zum Zweck, den Armen und Durchreisenden kostenlos Obdach, Feuer und Wasser zu gewähren. Seit nunmehr 35 Jahren wird in den alten Gemäuern im Herzen der Klostertaler Gemeinde ein Lokal geführt. Die ausgewählte Karte hat sowohl für den großen als auch den kleinen Hunger etwas parat und beschränkt sich besonders auf Klassiker wie Wiener Schnitzel, Tiroler Gröstl, Kässpätzle oder Cordon Bleu. Besonders bekannt und beliebt ist die Johanniterstube aber für ihre Süßspeisen. "Der Kaiser- und auch der Blaubeerschmarren ernten bei den Gästen immer viel Lob", ist der Chef des Hauses, Albert Krenn, stolz. Weinliebhaber werden mit edlen Tropfen aus Pulkau in Niederösterreich, der Heimat von Krenn und zugleich Partnergemeinde von Klösterle, verwöhnt. Auf Bestellung kann in der Johanniterstube zudem ein Mittagsmenü zum moderaten Preis von 7 Euro eingenommen werden. (VN-Lokalaugenschein)


War dieser Kommentar hilfreich?
+4
-0
Sie haben diesen Kommentar bereits bewertet
An Freunde senden X
abbrechen